Die Weihnachtsfeier der JJJ-Abteilung bildet traditionell den Abschluss unserer Abteilungsaktivitäten. Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier am 07.12.2019 gab es neben dem geplanten gemütlichen Jahresausklang jedoch noch einen kleinen “Aufreger”.

Unser stellvertretender Abteilungsleiter Bernd Heinrich hatte eine kleine Überraschung im Gepäck. Als Vorsitzender des Verbands Jiu-Jitsu traditionell hatte er die Ehre, unserer Organisationsbeauftragten Astrid Czymara den zweiten Dan Jiu-Jitsu zu verleihen. Astrid wurde vom Verband für ihr großes Engagement auf und außerhalb der Budomatte geehrt. Astrid ist seit 2009 in unserem Abteilungsvorstand und darüber hinaus seit 2018 im Verband als Kassenprüferin aktiv. Der Ehrenrat des Verbands würdigte jedoch insbesondere Astrids Verdienste im Katawesen. In mehr als 40 Fortbildungen seit ihrem ersten Dan Jiu-Jitsu hat sich Astrid zu einer absoluten Expertin im Bereich des Kata-Wesens entwickelt. Zusammen mit ihrem Kata-Partner und unserem Abteilungsleiter Jacques Cosson scheut sie weder Kosten noch Mühen. So ist Astrid regelmäßig im gesamten Bundesgebiet unterwegs um sich weiter zu bilden und ihr erworbenes Wissen an andere Budoka weiterzugeben. Mittlerweile ebenfalls fest im Programm seit 2015 ist die jährliche Reise nach Tokio. Denn schließlich schlägt im Kodokan (dem Ort zum Studium des Weges) das Kata-Herz unseres Judo- und Jiu-Jitsu-Universums. Im Namen der Abteilung gratulieren wir Astrid ganz herzlich zu ihrem zweiten Dan Jiu-Jitsu.