Judo/Jiu-Jitsu
25.10.2018, Judo/Jiu-Jitsu

SV-Lehrgang mit Mario Staller


Am 21.10.2018 fand beim MTV Ludwigsburg ein Selbstverteidigungslehrgang der besonderen Art statt, welcher vom Jiu-Jitsu traditionell Verband e.V. ausgerichtet wurde.

Jacques Cosson (Abteilungsleiter der Judo/Jiu-Jitsu-Abteilung) übernahm mit Astrid Czymara (Organisationsbeauftrage der Abteilung) die Organisation und konnte für diesen Tag einen hochkarätigen Referenten gewinnen.

Prof. Dr. Dr. Mario Staller, DJB-Beauftragter für den Bereich SV-Aus- und Fortbildung sowie Doppel-Weltmeister im Ju-Jutsu Fighting leitete den SV-Lehrgang. Es war das erste Mal, dass er beim MTV Ludwigsburg eine solche Veranstaltung abhielt.

Mit 37 Teilnehmern war der Lehrgang sehr gut besucht. Auch eine lange Anreise stellte kein Hindernis dar: So waren Judoka aus dem Süden Baden-Württembergs, beispielsweise aus Friedrichshafen, Donaueschingen und Biberach an der Riß, anwesend. Sogar ein Teilnehmer aus Basel in der Schweiz konnte in der MTV-Halle begrüßt werden. Der badische Judo-Verband war mit Sportlern aus Pforzheim und Malsch bei Rastatt vertreten.

Der Lehrgang beinhaltete Elemente aus Theorie und Praxis.
Die erste Praxiseinheit stand unter dem Motto „Stich ihn ab!“. Hier wurde der Umgang mit hochdynamischen Messerangriffen demonstriert und geübt. Der zweite Praxisteil „Hau‘ mal drauf!“ drehte sich ganz um hochdynamische „stumpfe“ Angriffe. Dies bedeutete die Verteidigung von Angriffen, welche mit Gegenständen wie Stöcken oder Steinen ausgeübt werden.
In einem abschließenden Vortrag („Zieh’s dir rein!“) brachte Professor Staller den Teilnehmern aktuelle Erkenntnisse in der Selbstverteidigungsforschung näher.


 
Judo/Jiu-Jitsu