Judo/Jiu-Jitsu
23.04.2017, Judo/Jiu-Jitsu

Deutsche Einzelmeisterschaften der Veteranen ü30 im Judo


Am 22. April 2017 fanden in Wiesbaden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Veteranen ü30 im Judo statt.

Vadim Dillmann und Jakob Siebert nahmen am Wettbewerb teil und belegten jeweils die Plätze 7 und 3.

Vadim kämpfte in der Altersklasse M3 bis 73 kg in einer Gruppe von 10 Teilnehmern. Er bestritt auch gleich den ersten Kampf in dieser Gruppe und verlor diesen gegen den späteren deutschen Meister (Ronny Teichmann von Sport-Dojo Berlin). In der Trostrunde konnte er seinen zweiten Kampf geben Maik Langner (NW/Mettmann-Sport) mit seiner Spezialtechnik Seoi-Otoshi die Begegnung in 39 Sekunden frühzeitig beenden. Die dritte und letzte Begegnung war ausgeglichen und ohne Wertungen beendet worden. Die Kampfrichter entschieden im Hantai leider gegen Vadim und somit war der 7 Platz inne.

Jakob, der in der Altersklasse M5 bis 90 kg (7 Teilnehmer) antrat, setzte sich in seiner ersten Begegnung gegen einen starken Gegner (Francisco Werner Bockhoff vom Braunschweiger Judo Club) mit taktischen Mitteln durch und gewann diese mit 1 zu 2 Strafen. Die zweite Begegnung und somit schon das Halbfinale verlor er gegen Hans-Peter Mitschein von PSV Bonn den späteren Meister dieser Teilnehmergruppe. Beim dritten und letzten Kampf ging es schon um Platz 3. Diesen gewann Jakob gegen Thomas Sturm von SKV Müritz vorzeitig mit 3 Waza-ari-Wertungen und einem Ippon im Haltegirff.

Gratulation an die Kämpfer und hoffentlich viele weitere und spannende Wettkämpfe


 
Judo/Jiu-Jitsu